US/E 1

Jahr der Veröffentlichung 2017

0
PDF herunterladen

Die EIB-Geräte sind intern gegen
Überspannungsimpulse bis 2 kV
(1,2/50) geschützt. Um sie darüber
hinaus zu schützen, wird der Über-
spannungsschutz verwendet. Er besitzt
die Form einer einteiligen blauen Bus-
klemme mit drei fest angeschlossenen
Adern.

Zur Installation des Überspannungs-
schutzes wird die blaue Busklemme
anstelle der normalen Busklemme
eingesetzt. Die rote und die schwarze
Ader werden mit der Busleitung ver-
bunden, und die grün/gelbe Ader wird
mit dem nächsten Erdungspunkt (z. B.
Schutzleiter) verbunden. Im Verteiler
kann der Überspannungsschutz auch
über einen Datenschienenverbinder
angeschlossen werden.

Technische Daten
Versorgung
– Nennspannung
24 V DC
– Nennstrom
6 A
– Nennab
leitstoßstrom
5 kA
– Schutzpegel
350 V
Anschlüsse
– EIB
2 Leitungen Ø 0,8 mm massiv
– Busgeräte
Steckbuchsen Ø 1mm
– Erdanschluß
1
Leitung 0,75 mm
2
Umgebungstemperaturbereich
– Betrieb
– 5 °C ... 45 °C
Montage
– auf die Stifte des Busgerätes stecken
Abmessungen
– 10,5 x 11,6 x 11,1 mm (H x B x T)
Gewicht
– 0,01 kg
Approbation
– EIB-zertifiziert
CE-Zeichen
– gemäß EMV Richtlinie und
Niederspannungsrichtlinie

Produktfamilie